Komm herab, o Heiliger Geist

strahle Licht

in diese Welt

Neun Tage im Gebet

Anregungen zur Verwendung

Zeitpunkt

Die Schönstatt-Bewegung lädt ihre Mitglieder und Freunde dazu ein, die Pfingstvigil,
neun Tage vor dem Pfingstfest (2021 vom 14. bis 22. Mai),
zu einer besonderen Zeit der Miteinander-Betens zu machen.

Gebetsanliegen

  • Für die Kirche und die Gesellschaft.

Zu den Texten

Dieses Neun-Tage-Gebet entfaltet die einzelnen Anrufungen der Pfingstsequenz „Komm herab, o Heilger Geist“. (Veni, Sancte Spiritus, GL 343, 344, in der Arbeitshilfe siehe auch S. 76 u. 78). Der von Stephen Langton um 1200 verfasste Hymnus hat Eingang gefunden in die Liturgie der Kirche. Er spricht gerade in unserer aufgewühlten Zeit vielen Menschen aus dem Herzen. Wir kennen den Text, der in verschiedenen Melodien vertont wurde, auch aus anderen Fassungen in den Diözesangesangbüchern, z. B. „Komm, o Geist der Heiligkeit, aus des Himmels Herrlichkeit“.

Mit diesem Lied und dem Einleitungsgebet (S. 7 in der Arbeitshilfe) beginnt jeden Tag die Gebetszeit. Es folgen jeweils ein Schriftwort, Impulse zum Erwägen, Einladung zur Stille und zum Psalmgebet, Anrufungen des Heiligen Geistes in Form von Fürbitten und das abschließende Vaterunser. Zur Vertiefung kann man Rosenkranzgesätze einfügen oder auf den Tag verteilen. Passende Liedvorschläge sind angegeben. Die Psalmen haben wir bewusst in der bis 2018 gebräuchlichen Textfassung abgedruckt.

Für längere Gebetszeiten eignen sich Elemente und Lieder aus den angefügten „Bausteinen“, aus den Pfingstgebeten früherer Jahre oder aus dem Gebets- und Andachtsteil des „Gotteslob“, vor allem die Heilig-Geist-Litanei (GL 565). In jedem Fall sollte eine Zeit der Stille einen angemessenen Platz im Lauf der Feier haben.

Aus aktuellem Anlass – Gedenkjahr zu Ehren des heiligen Josef – finden sich auch Josef-Texte und -lieder in diesem Heft.

Verwendung in verschiedenen Gottesdienstformen

  • Die Arbeitshilfe ist zunächst für die Gestaltung einer 30minütigen Gebetszeit konzipiert, die entweder in einer Kirche oder auch im Rahmen eines Gebetskreises oder eines Hausgebetes bei einem der Teilnehmer zu Hause stattfinden kann.
  • Man kann Teile der Textvorschläge für den jeweiligen Tag, z. B. die Fürbitten oder den Tagesimpuls in die Eucharistiefeier des Tages integrieren.
  • Die reiche Auswahl an Texten (bei den einzelnen Tagen und im Bausteineteil) bietet sich für die Gestaltung von vielen verschiedenen Formen des gemeinsamen Gebetes an:
    - Wort-Gottes-Feier,
    - Morgenlob,
    - Abendlob,
    - Anbetungszeit,
    - Lobpreisgottesdienst,
    - Maiandacht,
    - Rosenkranzgebet,
    - Prozession und
    - Wallfahrt.

DOWNLOAD

DOWNLOAD: Arbeitshilfe zur Gestaltung des Pfingstgebetes

DOWNLOAD: Arbeitshilfen zur Gestaltung des Pfingstgebetes 2011 bis 2020